Von Barru nach Ribadesella

Die Hotelübernachtung hatte ihre Vorteile. Warmes Zimmer, gewaschene und getrocknete Wäsche. Der Nachteil, wir werden uns nie an die Spanischen Essenzeiten gewöhnen. Um 17 Uhr schließen die Kaffees und um 20-20.30 Uhr öffnen erst die Speiselokale. Bis zu dieser Zeit sind wir natürlich verhungert.

Oft geht es durch den Wald

Vorbei an einzelnen landwirtschaftlichen Anwesen gibt es allerlei interessantes zu entdecken. Die Landwirtschaft wirkt auf mich noch ursprünglich vor allem kleiner und schon gar nicht industriell.

Vier Hähne und ein Huhn macht mich schon ein wenig stutzig
Katzeninvasion

Nach 17 km haben wir unsere für heute auserwählte Herberge gefunden. Voranmeldung ging nicht. Offenbar auch kein Problem denn es ist kein Mensch da. Auf einer Tafel sollen wir uns, mit Kreide in der Reihenfolge des Abkommens, eintragen. Kreide ist keine zu finden. Aus dem ausliegenden Schreiben ist zu entnehmen, das die Herberge von Bettwanzen befallen ist. Es sind Körbe aufgestellt mit Unterwäsche, Kleidung und Bettwäsche. Der Ablauf vor Eintritt in die Herberge genau festgelegt.

1. Im Garten duschen

2. Persönliche Kleidung in extra aufgestellte Körbe reinlegen

3. Kleidung aus vorher beschriebenen Körben verwenden

4. Alle persönlichen Gegenstände müssen außerhalb der Herberge verbleiben

5. Die Übernachtung kann gegen Spende erfolgen

Der Ort kommt uns mystisch und seltsam vor. Ich erwarte jeden Moment einen Guru der auffordert im dunklen nackt um ein brennendes Kreuz zu tanzen. Der Hausbesitzer kommt tatsächlich im Gefolge dreier Hunde, die unbeirrt zwischen den auf der Terrasse versammelten Gäste und ihren Utensilien hin und herspringen und ihre Hundeeigenen Tierchen verteilen. Wir treffen eine einstimmige Entscheidung. Lieber 7 km weiter „Marschieren“ und ein anderes Quartier suchen.

Vorbei an schönen Blumen wieder in Richtung Meer

Wir finden am Meer ein offenes Hotel was auch bereit ist für einen akzeptablen Preis drei Pelegrinos aufzunehmen. Nur mit dem Essen, einem Laden zum einkaufen, oder einer Tasse Kaffee da gibt es Schwierigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.