Pause im Hotel über der Sperrmauer

Puh die letzten Tage waren anspruchsvoll. Die Anstiege hatten es in sich. Letze Nacht hatten wir eine wirklich tolle Herberge mit Abendessen. Nur das Frühstück fiel aus weil Sonntag ist und Sonntag ist Ruhetag. Aber kein Problem 5 km weiter im Café kann man frühstücken. Hungrig fallen wir dort ein und müssen warten weil bereits 15 andere Pilger das gleiche Schicksal ereignet hat. Die Chefin lässt keinen anderen an die Kaffeemaschine, auch nicht zur Entlastung und aus der Küche kommen die Rühreier nur spärlich heraus. Nach dem Frühstück geht es steil bergauf. 12% denke ich, sind nicht übertrieben, dafür auf asphaltierter Straßen aber ohne Verkehr.

Hurra der Gipfel ist erreicht

Auf dem Hügel stehen jede Menge Windräder und drehen was das Zeug hält, was heißen soll Kragen hoch und Mütze festhalten. Wenigstens der gestrige Regen bleibt uns erspart. Im Gegenteil es scheint die Sonne, unterbrochen von gelegentlichen Wolken, die aber vom Wind immer wieder weggeweht werden.

Ausruhen und Block schreiben auf der Terrasse über der Sperrmauer

Beim Abstieg begegnen wir einem Renovierten alten Stein/Schiefergebäude, kommen wieder an Viehweiden vorbei wo Kuh und Kalb sich die Waage halten. Ein Landwirt mit Frau inspizieren die zahlreichen sehr jungen Kälber. Wir sind neugierig und fragen nach dem Alter des jüngsten Kalbes. 5 Tage antwortet uns stolz die Bäuerin. Nach dem Abstieg beginnt der Aufstieg. Wir kommen in einen ehemaligen, vom Brand zerstörten, Nadelwald der zum Teil wieder aufgeforstet wird. Tausende von Setzlingen sind bereits ausgesetzt. Dann erscheint der Stausee. Es dauert 2 Std. bis wir die Staumauer erreicht haben. Oberhalb liegt das Hotel unser heutiges Etappenziel. Wir hatten vorher reserviert. Gott sei Dank, denn es ist ausgebucht. Die Lehre aus dem heutigen Tag,. Plane deine Etappen der nächsten Tage gut und buchte deine nächste Herberge rechtzeitig. Es gibt wenig Möglichkeiten, bei inzwischen zahlreichen Pilgern, eine Herberge mit Abendessen und Frühstück zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.