Oviedo am Sonntag

Wir haben eine Ferienwohnung bezogen und kräftig eingekauft. In Oviedo wollen wir ein Tag Pause machen unsere Wunden lecken, ausspannen, Wäsche waschen, selber kochen und die Stadt ansehen. Die Wohnung liegt in einer Einkaufspassage und wir haben dummerweise das Schlafzimmer genau darüber. Die Spanier lieben ein ausgeprägtes Nachtleben was unserem Schlafbedürfnis entgegensteht. Also an ordentlichem Schlaf ist nicht zu denken. Für Sonntag haben wir uns die Besichtigung der Altstadt vorgenommen. Das Wetter ist wieder toll und in der Stadt ist mächtig was los. Besonders um die Kirche in der Innenstadt haben sich Menschenmengen versammelt. Trachtentanzgruppen zeigen ihr Können. Spielmannszüge spielen auf. Alte Trachten werden gezeigt. Musikanten spielen an jeder Ecke. Die Cafés sind bis auf den letzten Platz gefüllt.

Aufmarsch der Trachtentanzgruppe
Die Innenstadt ist sehr schön mit einem gepflegten großen Park

Vor der Kirche hält der Pfarrer eine Predigt. Dann treten Kirchenmusiker auf und animieren die Menschen vor der Kirche zum Tanz. Am Ende Tanzt der gesamte Platz. Für die Spanier offenbar nichts ungewöhnliches. Für mich etwas völlig neues, was ich in dieser Weise noch nicht gesehen habe. Wir sehen uns auch die Kirche von innen an in der Gerade ein Gottesdienst stattfindet. Die Stadtbesichtigung macht Hunger. Wir ergattern einen Platz in vorderster Reihe essen Fisch und schauen dem Trubel zu. Um 15 Uhr ist schlagartig Ruhe in der Stadt. Der große Platz in der Altstadt ist plötzlich wie ausgestorben. Die Marktstände werden innerhalb weniger Minuten abgebaut. Die Cafés und Restaurants leeren sich. Die Strassenmusiker sind verschwunden. Alle verschwinden in ihren Wohnungen. Wir gehen noch eine Runde durch den Park und ziehen uns ebenfalls in unserer „Wohnung“ zurück.

Kapelle im Park

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.